Über uns  

 

Die Idee "bioschwand"

Nahrungsmittel sind Geschenke der Natur – vom Menschen kultiviert und verarbeitet. Den Prozess von Kultivierung und Verarbeitung und manches, was es dazu braucht, will bioschwand sichtbar und erlebbar machen. bioschwand richtet sich an interessierte Erwachsene und Kinder ebenso wie an Menschen, die in diesen Bereichen forschen oder sich darin ausbilden lassen wollen.
 
Erzeugung und Verarbeitung von Bioprodukten
Viele Menschen möchten mehr Einblick in die Landwirtschaft und in die Lebensmittelverarbeitung haben. bioschwand gewährt diesen Einblick mit dem (künftig) biologisch geführten Landwirtschaftsbetrieb Schwand und mit der Ansiedelung von kleingewerblichen Verarbeitungsbetrieben (Milch, Fleisch, Brot).
 
Warum biologisch?
Es gibt viele gute Gründe, die für den Biolandbau sprechen. Im 2015 hat das Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL die wichtigsten 90 Argumente zusammengestellt und publiziert: https://shop.fibl.org/fileadmin/documents/shop/1440-argumente.pdf
 
Konsum im Restaurant
bioschwand schafft die Möglichkeit, biologische landwirtschaftliche Erzeugnisse an Ort und Stelle zu konsumieren (Restaurant).
 
Ausbildung, Beratung und Forschung für den Biolandbau
bioschwand bietet den Rahmen für praxis- und marktnahe Ausbildung, Beratung und Forschung. Produktions- und Verarbeitungsbetriebe sollen für Schulen und Kurse zugänglich sein.
 
Eigenständige Projekte mit innerer Beziehung 
Selbständige, unabhängige Projekte treten auf dem Schwand in eine Beziehung zueinander. Gemeinsam treten sie in der Öffentlichkeit ein für den Biolandbau und den Biomarkt.
 
Begegnung von Stadt und Land
bioschwand bringt der urbanen Bevölkerung die Land- und Lebensmittelwirtschaft näher. Besucherinnen und Besucher erleben den Weg der Lebensmittel vom Feld bis auf den Teller. bioschwand wird ein lebendiger Ort der Begegnung verschiedener Welten.
 
Regionale und nationale Ausstrahlung 
Aus dem engen Kontakt von Erzeugung, Verarbeitung, Handel und Konsum lassen sich neue Impulse für den Biolandbau und den Biomarkt entwickeln. Dieser Impuls soll regional, aber auch national ausstrahlen.
 
Umsetzung der Idee
Umgesetzt wird diese Idee von der Trägerschaft bioschwand, welche die Infrastruktur verschiedenen Projekten und Nutzern vermietet.
 
Interessiert?
 
Sie können bioschwand unterstützen, indem Sie dem Förderverein beitreten.
Sie können Ihr Projekt verwirklichen, indem Sie Ihre Geschäftsidee bei uns anmelden.
 
 
 
 
Die Projekte
 
bioschwand wird geprägt sein durch eine Vielfalt von selbständigen Projekten. Unternehmerinnen und Unternehmer, die im Rahmen von bioschwand ein Projekt starten oder ansiedeln wollen, sind für den Aufbau und die Finanzierung ihres Betriebes selber verantwortlich. Unternehmerische Menschen sind eingeladen, ihr Projekt bei der Bio Schwand AG anzumelden.
 
 
In folgenden Bereichen sucht bioschwand innovative Projekte:
 
Verarbeitung und Konsum
Hier finden die klassischen Betriebe der Lebensmittelverarbeitung ihren Platz: Bäckerei, Metzgerei, Milchverarbeitung, Tofu, Glace, Schokolade, Bier, Paste, Spezialitäten.
Zudem wird die Brücke zum Konsum geschlagen: Restaurant, Catering.
 
Bildung
Die Projekte auf der bioschwand unterstützen pädagogische Zielsetzungen. Der Weg von der Produktion über die Verarbeitung bis auf den Teller soll erlebt werden können. Dazu braucht es selbständige pädagogische Initiativen.
 
Neben diesem pädagogischen Anspruch will bioschwand auch Berufsschulen und Weiterbildung für Biobäuerinnen und Biobauern sowie für andere Berufe im Biosektor ansiedeln.
 
Forschung und Beratung
Die Forschung für den Biolandbau und für die nachhaltige, schonende Verarbeitung von Lebensmitteln ist auf die Zusammenarbeit mit gut eingerichteten Betrieben angewiesen (on-farm-research). bioschwand schafft dafür den idealen Rahmen.
 
Für den Bereich Biolandbau kann bioschwand ein Beratungsstandort der Zukunft werden.


Teilen auf